Das Myst Adventure

 

Der erste Teil "Myst" kam im September 1993 raus und war etwas ganz neues. "Myst" war das erste Spiel, das nicht auf Disketten oder Kasetten ausgeliefert wurde, sondern auf einer CD-ROM. Man bräuchte ansonsten rund 40 Disketten. Im Spiel muss man einfache und schwere Rätsel lösen. Es ist gepackt mit einer komplett neuen Welt, in der man sich frei bewegen kann. Damit war es etwas sehr Besonderes. Es war mit über 6 Millionen verkauften CDs das meist verkaufte Spiel der Welt! Bis heute gibt es fünf Teile, die alle auf einander aufbauen. Die Arbeiten zu Myst begannen 1991. Das Konzept des Spiels wurde dabei maßgeblich beeinflusst durch den Roman Die geheimnisvolle Insel (engl: The Mysterious Island) des französischen Autors Jules Verne. Sowohl der Name als auch die Atmosphäre des Spiels sind davon abgeleitet. In der ersten Veröffentlichung des Spiels wurde die Spielwelt in 3D vormodelliert, anschließend als hochauflösende 2D-Bilder mit einer Farbtiefe von 8 Bit vorgerendert und dann mit Adobe Photoshop überarbeitet.

 

Handlung

Der Spieler gerät durch ein zufällig gefundenes Verbindungsbuch auf die Insel Myst. Er trifft dort in einer Bibliothek die Brüder Sirrus und Achenar, gefangen in zwei Büchern, die sie nicht verlassen können, bis die herausgerissenen Seiten wieder eingesetzt sind. Der Spieler muss entscheiden, welchem der beiden er Glauben schenken und welchen er befreien soll. Der Spieler entdeckt die verborgenen Hinweise darauf, dass jeder der Brüder Schandtaten begangen hat. Die richtige Entscheidung befreit schließlich den Vater Atrus, der ebenfalls in einem Gefängnisbuch eingeschlossen war.

 

 

Das ist ein Verbindungsbuch. Man kann sie finden und in andern Welten eintreten.

 

Riven – The Sequel to Myst

     

Riven, entwickelt von Cyan, ist der offizielle Nachfolger des Computerspiels Myst und erschien 1997 bei RedOrb. Entwickelt wurde es – wie auch schon der erste Teil – von den Brüdern Rand und Robyn C. Miller.

Die Dramaturgie des Spiels wird durch Videopassagen erweitert, in denen reale Schauspieler in den vorgerenderten Räumen dargestellt werden.

Eine Besonderheit von Riven ist die Darstellung einer auf der Ziffer 5 aufbauenden Zahlenmystik. Im Titel und der Auslieferung des Spiels wird schon der erste Hinweis dazu gegeben: Riven hat fünf Buchstaben, der mittlere ist V, die römische Ziffer 5 (wird im Logo besonders hervorgehoben), und das Spiel wird auf fünf CDs ausgegeben, später erschien jedoch eine DVD-Version. Die DVD-Version hat neben dem Vorteil, dass das Wechseln der CD wegfällt, noch folgende Verbesserungen:

  • Bild- und Tonqualität wurden verbessert.
  • Einige Bilder, die auf der CD-ROM-Version nicht vorhanden sind, wurden hinzugefügt.

Die Fünf hat eine so hohe Bedeutung, weil dieses Zeitalter von Gehn, dem Vater von Atrus, geschaffen wurde. Er taufte es auch sein „Fünftes Zeitalter“. Die Fünf ist allerdings auch generell eine wichtige Zahl der D’ni (sprich: „da nie“); dieser Name bedeutet so viel wie „Neubeginn“. Ihr gesamtes Zahlensystem baut auf der Fünf auf.

Handlung:
Die Handlung von Riven knüpft an das Ende von Myst an. Hier bittet Atrus den Spieler zum einen um Hilfe bei der Suche nach seiner Frau Katharina, die in einer anderen Welt gefangen ist. Zum anderen soll er Atrus’ Vater, Gehn, in einem Gefängnisbuch (siehe Myst) fangen. Zu Beginn des Spiels wird der Spieler in die Welt Riven gebracht, die aus einer Gruppe von fünf miteinander verbundenen Inseln besteht. Von Beginn an sind vier der fünf Inseln durch den Spieler begehbar, was viele Erkundungsmöglichkeiten bietet, aber zugleich auch den Überblick über die Zusammenhänge erschwert, weshalb das Spiel Riven von Kritikern als das schwierigste Spiel der Myst-Reihe bezeichnet wurde. Mit der Zeit erkennt der Spieler, dass Gehn sich die Welt Riven unterworfen hat und sich dort als Gott verehren lässt. Doch die „Moitié-Rebellen“ leisten ihm Widerstand. Der Spieler lernt sie in ihrer eigenen Welt kennen, die von Katharina geschrieben wurde. Sie ist deren Anführerin und er findet sie auf der fünften Insel von Riven, wo er sie befreit. Sie leitet daraufhin die Evakuierung der Riven-Bewohner zu den Moitiés ein. Im Zeitalter Nummer 233 kann der Spieler außerdem Gehn dazu verführen, das Gefängnisbuch zu benutzen und sich so zu fangen. Durch einen Mechanismus wird die Welt Riven zerstört. Atrus und Katharina bedanken sich noch kurz beim Spieler, bevor dieser in den Sternenschacht fällt, der zurück zur Erde führt. Es ist derselbe Weg, den auch das Myst-Buch am Anfang von Myst zurücklegte.

 

Myst III Exile

 

Während Cyan an URU arbeiteten und die Kultur der D’ni in den Vordergrund stellen wollten, fehlten ihnen die Kapazitäten für die Fortsetzung der Reihe. So erschienen Myst III und IV bei Ubisoft, die auch für die inhaltliche Konzentration auf Atrus’ Familiengeschichte verantwortlich sind. Exile ist der dritte, von den Presto Studios entwickelte und 2001 bei Ubisoft erschienene Teil der Myst-Reihe, der die Handlung von Myst und Riven in einer komplexen Geschichte von Rache und Verrat fortsetzt.

In den Spielwelten von Exile ist es erstmals möglich, mit einer 360°-Rundumsicht die Umgebung zu erkunden.
Handlung

Auf der Welt Tomahna trifft der Spieler Catherine und Atrus aus Riven wieder. Atrus wird am Anfang ein wichtiges Buch mit Namen „Releeshahn“ von einem plötzlich auftauchenden Unbekannten gestohlen. Releeshahn verbindet eine von Atrus geschriebene Welt, die den überlebenden Einwohnern des zerstörten Reichs D’ni ein neues Zuhause werden soll. Dem Spieler gelingt es als einzigem, dem Unbekannten über ein Verbindungsbuch zu folgen. Der Dieb entpuppt sich als Saavedro (gespielt von Brad Dourif) aus der Welt Narayan, die von Atrus’ Söhnen Sirrus und Achenar einst tyrannisiert wurde. Das Ziel des Spiels ist es, in fünf phantastischen Welten durch Enthüllung von Mysterien und das Lösen von Rätseln das Buch „Releeshahn“ wiederzufinden und es Atrus auf Tomahna zurückzubringen. Es gibt mehrere Möglichkeiten zum Beenden des Spiels, welche sich durch unterschiedliche moralische Qualitäten unterscheiden. 

 

Myst IV: Revelation

 

Erschien am 30. September 2004 auf zwei DVDs. Die Vollinstallation nimmt 8 GB auf der Festplatte in Anspruch.

Wie bereits in URU ist es möglich, mit Hilfe einer Kamera spielinterne Bilder aufzunehmen, um Hinweise nicht mehr per Hand aufzeichnen zu müssen. Des Weiteren kann ein komplettes Journal geschrieben und mit ebendiesen Bildern vervollständigt werden.

Handlung:
In Myst IV lernt man die beiden Brüder Sirrus und Achenar näher kennen; dazu das dritte Kind von Atrus und Catherine: „Yeesha“ (was so viel wie „aus“-lachen bedeutet). Atrus nimmt von der Welt Tomahna Kontakt zu seinen verbannten Söhnen Sirrus und Achenar auf, doch während man sich die beiden Gefängniszeitalter der beiden Brüder ansehen möchte, passiert ein Unfall im Labor. Kurz darauf verschwindet Yeesha und die beiden Brüder können entkommen. Somit muss der Spieler die Umstände klären, Tomahna kennenlernen und sich in die Welten Spire, Haven und Serenia begeben, um das Geheimnis zu lüften. Dabei hilft ein magisches Amulett, das Yeesha verlor, als sie verschwand. Immer, wenn man an einen Ort kommt, an dem jemand sehr intensive Erlebnisse hatte, kann man sich diese durch das Erinnerungsamulett erneut ansehen. So tragen sowohl die eigenen Erinnerungen als auch die Erinnerungen der anderen Protagonisten in Form von Video- und Tonsequenzen der vergangenen Geschehnisse zur Enthüllung des „Familien-Geheimnisses“ bei. Bereits auf der CD steht: „Nur wer die Psychologie der beiden Brüder versteht, ist in der Lage das Geheimnis zu lüften.“

So ist das der eigentliche Sinn des Spiels; Revelation wirbt im Trailer: „Jede Familie hat ein Geheimnis – diese Familie hat zwei!“

 

Myst V: End of Ages

 

Erschienen am 22. September 2005 auf einer DVD.

Handlung:
Myst V hat zwei Hauptdarsteller: einen älteren D'ni-Archivar namens Esher und Yeesha, Atrus’ Tochter.

Das letzte Kapitel setzt genau dort an, wo das Original-Myst endet. Der Spieler steht vor der Herausforderung und Verantwortung, das verlorene Imperium der D'ni – einer antiken Zivilisation, die sich über Tausende von Jahren tief unter der Erdoberfläche entwickelte und dann einer großen Katastrophe zum Opfer fiel – wieder aufzubauen. Wie die vorangegangenen Teile der Serie steigert auch Myst V mit dem Titel „End of Ages“ noch einmal die grafische und akustische Qualität und den Detailreichtum seiner Welten in einer eindringlichen 3D-Umgebung. Allerdings werden Menschen nun nicht mehr durch gefilmte Schauspieler, sondern durch computeranimierte Figuren dargestellt.

Der Spieler wird erstmals durch mystische Wesen, die Bahro, unterstützt, denen er durch Zeichen mitteilen kann, was er von ihnen verlangt. Diese Zeichen „graviert“ der Spieler auf eine ihn begleitende Steinplatte. Nachdem er diese auf den Boden gelegt hat und ein paar Schritte zurückgetreten ist, kann sie von den Wesen gelesen werden. Hat man einen ausführbaren Befehl graphisch richtig eingegeben, wird er gelesen und ausgeführt; so kann man es zum Beispiel regnen lassen.

Gegen Ende des Spiels wird der Spieler vor eine schwierige Wahl zwischen den drei Parteien, Esher, Yeesha und den Bahro gestellt, die das Ende von Myst V beeinflussen wird.

Die Handlungsorte heißen:

  • Die Wüste (= Abstieg in die Welt der D’ni)
  • Direbo (Verteiler/Drehscheibe)
  • K‚‘veer (Welt der Gewölbe)
  • Noloben (Inselwelt mit dem großen weißen Stein)
  • Taghira (Eiswelt)
  • Todelmer (Teleskop)
  • Laki’ahn (eine weitere Inselwelt)

 

Ich finde, das dieses Spiel jeden Cent wert ist. Es ist ein fesselndes Spiel mit Höhen, Tiefen und Spannung. Ich kann es nur empfehlen.

Kontaktdaten

Schule Borchersweg

Förderschule mit dem Schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung

Borchersweg 80

26135 Oldenburg

Telefon: 0441 / 20 58 621

Fax: 0441 / 20 58 630 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Termine

Donnerstag, 15.08.2019   Erster Schultag nach den Sommerferien

Montag, 19.08.2019    Begrüßungs- und Einschulungsfeier

10:00 Uhr     Gottesdienst, optionale Teilnahme

10:30 Uhr     Einschulungs- und Begrüßungsfeier

 

---------------------------------

Bitte bereits jetzt notieren:

Am Samstag, den 21.09.2019 finden die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum des PTZ Borchersweg statt.

Am Montag, den 23.09.2019 bleibt das PTZ (Schule und Tagesstätte) geschlossen!

Wegen dieser Großveranstaltung entfallen in diesem Jahr das Ehemaligen-Café und die Ehemaligen-Disco!

......................................................

Unter diesem Link "Archiv" finden sich übrigens noch alle älteren Artikel

......................................................

Bilder-Galerie

Förderverein

... Zusammen sind wir stark!!!

-> mit nur 20 € im Jahr können Sie uns unterstützen!

nähere Informationen finden Sie hier

Schulengel - Neu auf der Homepage

JSN Teki template designed by JoomlaShine.com