Die Klasse 7b war für eine Woche in der schönen Stadt Wilhelmshaven. Wer wissen will, was es da alles zu sehen gab, sollte unbedingt weiterlesen ...

 

   

"was hat denn Wilhelmshaven zu bieten, dass sich eine Klassenfahrt dorthin lohnt?" 
Das fragten viele.
Hier kommt die Antwort:

Am Montag enternten wir unsere Unterkunft im Jugendgästehaus Piratennest. Da wir dort sehr zentral wohnten, ging es direkt in die Nordseepassage und in die Marktstraße zum Shoppen und anschließend zum Chinesen.

Am Dienstag mussten wir dann ein paar Kilometer laufen, wurden dafür dann aber mit einem wunderschönen Ausblick am Südstrand belohnt. Direkt am Südstrand liegt auch das Aquarium. Hier konnten wir verschiedenste Meeresbewohner aus der Nähe anschauen. Und wer noch keinen echten Hai gesehen hat, der sollte auch einmal nach Wilhelmshaven
fahren.

 

 

Am Mittwoch ging es wieder an den Südstrand zu einer Bootstour, um uns den Hafen und den Weser-Jade-Port vom Wasser aus anzuschauen. Da die Sonne schien, konnten wir die Fahrt sehr genießen.

  

   

Abends ging es dann noch schnell ins Kino. Böse stimmen behaupten die Lehrer hätten sich im Kino nicht gut benommen und viel zu laut gelacht.

Am Donnerstag stand dann das Spaßbad Nautimo auf dem Plan. Nach 5 Stunden Rutschen und Wasserkarussel ging es dann zum Grillen in die Unterkunft.

Am Freitag stand dann leider nur noch die Rückreise mit der Bahn auf dem Plan.