Unsere Klassenfahrt nach Norderney vom 02. bis 05. 05. 2017

 

Die Klasse 5b war vom 02.05 bis zum 05.05.2017 auf Norderney.
Wer wissen möchte, welche tollen Sachen sie dort erlebt haben und wer die tollen Bilder sehen will, der sollte unbedingt weiterlesen ...

Am Dienstag , den 2. 5. ging es los. Die Klassenfahrt nach Norderney begann. Wir haben uns am Bahnhof getroffen und sind dann in den Zug nach Norddeich-Mole gestiegen. Wir waren alle ganz schön aufgeregt! Auf die Fähre mussten wir etwas warten. Als wir auf der Fähre waren, haben wir erst mal gefrühstückt. Die Überfahrt nach Norderney verlief reibungslos. Die Fische bekamen kein Futter - niemand wurde seekrank J. Nach der Ankunft auf Norderney stiegen wir in einen Bus, der uns zur Jugendherberge brachte. Dort haben wir erst einmal unsere Zimmer eingerichtet und die Sachen ausgepackt. Danach haben wir uns die Jugendherberge angesehen. Natürlich sind wir dann zum Strand gegangen. Es war sehr kalt und windig, aber die Sonne guckte zwischendurch hinter den Wolken hervor. Abends gab es Spagetti mit verschiedenen Soßen, lecker! Anschließend haben wir Lauras Geburtstag mit Musik nachgefeiert.

  

 

Am Mittwoch waren wir vormittags am Hafen und haben Muscheln und Krebse angesehen. Ein Mann hat uns erklärt, dass man giftige Farben am Bug des Schiffes aufträgt, damit die Muscheln nicht daran haften können. Das ist allerdings nicht gut für die Umwelt. Am Mittwochnachmittag haben wir eine Stadt-Rallye gemacht. Wir sollten von verschiedenen Orten lustige Fotos machen. Das hat Spaß gemacht. Gewonnen hat die Gruppe von Kristin, Yania und Noel. Sie haben ein tolles Foto vor dem Rettungsboot-Schuppen gemacht.

  

 

Am Donnerstag sind wir mit einem Schiff gefahren und haben uns Seehunde angeschaut. Das Schiff ist um Norderney herumgefahren und wir konnten uns die Insel angucken. Am Nachmittag waren wir in der Stadt und haben Eis gegessen. Danach durfte sich jeder noch eine Kleinigkeit als Erinnerung an die Klassenfahrt kaufen. Abends haben wir ein amerikanisches Barbecue gemacht. Wir durften unsere Kochkünste ausüben und sind Chefköche und Grillmeister geworden!

Am Freitag sind wir früh aufgestanden und die Mädels kamen mal wieder nicht aus den Federn J. Dann mussten wir leider unsere Koffer packen und das Chaos in den Zimmern beseitigen. Ein Bus hat uns zum Hafen gebracht. Dann sind wir mit der Fähre wieder nach Norddeich gefahren und dort in den Zug umgestiegen. Wir waren ganz vorne und hatten fast den ganzen Wagon für uns. In Oldenburg wurden wir von unseren einsamen Eltern abgeholt.

Es war eine tolle, viel zu kurze Klassenfahrt!

Laura, Haydar, Noel, Tom, Jannis, Kristin, Tino, Philipp, Yania und Jadin