Ich heiße Lara und gehe in die Abschlussklasse der Oberstufe in der Schule Borchersweg. Mein größtes Hobby ist es, Geschichten zu schreiben. Wer interessiert ist, kann eine Kostprobe lesen!

Viel Spaß bei der Geschichte:

"Was soll das!"

Eine Kurzgeschichte!

Was soll das?

 

Als ich heute Morgen aufwachte, war irgendetwas  anders, meine kleine Schwester war nicht da, das wusste ich bereits. Gestern Abend wurde sie abgeholt. Sie hatte mir noch zugeflüstert: „Leb wohl!“ Ich dachte es wär ein Scherz und habe sie umarmt. Sie hatte sich versucht zu befreien, aber sie schaffte es nicht. Mir zu erklären, was das zu bedeuten hat, wäre ihr nicht in den Sinn gekommen. Meine Eltern wussten, dass meine kleine Schwester nicht wiederkommen wird. Sie würden mich auch bald weggeben ,kam es mir in den Sinn. Was ich wusste: "Meine kleine Schwester sehnte sich nach mir!"

Sie war erst 5 und ich war schon 15 Jahre alt. Ich musste sie finden und zu mir holen, man durfte uns nicht auseinanderreißen. Wir gehörten zusammen. Ich musste sie finden, sonst ist alles verloren. „Maja?“, fragte plötzlich jemand. Ich drehte mich um und nickte. „ Ja ich bin Maja“, sagte ich. Das Mädchen, das hinter dem Mann auftauchte, kannte ich nicht. Mein Vater fragte mich ob ich alles fertig  gepackt habe. Ich nickte ohne die Frage verstanden zu haben, weil ich nur noch Augen für das ca. 3-4 jährige Mädchen hatte, das mich in diesem Moment anschaute und lächelte.

Der Mann sagte: „Hol doch mal deine Sachen!“ Ich schüttelte den Kopf und schaute meine Eltern an und sie verstanden meine Blicke und winkten mich zu sich. Ich ging mit meinen Eltern ins Wohnzimmer und setzte mich auf das Sofa.

Meine Mutter griff zur Alkoholflasche und nahm einen kräftigen Schluck. Ich starrte sie an und nahm ihre Zigaretten weg. „Du sollst aufhören zu rauchen und zu trinken!“, schrie ich meine Mutter an.

Mein Vater versuchte mich zu beruhigen und erklärte mir dass meine Tante gestern gestorben wäre. Ich entschuldigte mich und gab meiner Mutter die Zigaretten wieder nachdem ich mir ein bis zwei genommen hatte.

Mein Vater hatte es mitbekommen! Er streckte die Hand aus und ich gab ihm seufzend die Zigaretten wieder. Den ganzen Abend lag ich in den Armen meiner Eltern und musste mich verabschieden. Der Mann, der übrigens Luis hieß, hatte mit seiner kleinen Tochter Lucy bei uns geschlafen und am nächsten Morgen fuhren wir zu ihnen nach Hause.

 

Ich lebe jetzt schon 2 Jahre bei Luis und Lucy. Meine Schwester habe ich seit dieser Zeit nicht mehr gesehen. Ich habe aber eine Karte von ihr bekommen.

Lucy hatte mich inzwischen zu ihrer großen Schwester ernannt und ich nannte sie nur noch Lu. Immer wenn ich Lu rief, kamen immer beide (Vater und Tochter).

Eines Tages hatte Luis eine Überraschung für mich. Es war an meinem Geburtstag, es gab Gäste und Geschenke - alles also ganz normal. Meine Eltern riefen mich an und sagten mir, dass auch  meine Schwester umzog und zwar zu Luis und Lucy!

Ich war sprachlos und fiel ihr um den Hals. Ich merkte das Lucy komisch drauf war als sie sah, wie ich meine Schwester begrüßte. Ich lief zu ihr und fragte sie was los wär. Sie weinte und sagte : „Du bist doch meine Schwester!“ Jetzt wusste ich was los war, sie war eifersüchtig auf meine kleine Schwester.

Luis musste helfen, aber ich erzählte ihm einen Tag später von dem Vorfall an meinem Geburtstag. Luis sagte, dass es ganz normal wäre bei Lucy. „Wenn sie länger hier wohnen wird?“, fragte ich „Wird es besser“, unterbrach mich Luis.

2 Tage später hatte Lucy Geburtstag und wurde 4 Jahre alt. 1 Woche später hatte meine andere kleine Schwester Geburtstag und kam im Sommer in die Schule. Sie freute sich riesig, dass sie jetzt Schulkind war. Es waren 6 Dinge. 3 gute und 3 Schlechte.

Gute Dinge

Schlechte Dinge

1. Meine kleine Schwester ist bei mir.

1. Wir sind Pflegekinder.

2. Ich habe eine neue Familie.

2. Lu ist sauer auf mich.

3. Ich bin 16 Jahre alt.

3. Luis ignoriert mich.

 

Diese Dinge sind es, die mich jetzt schon seit 3-4 Jahren quälen. Nach 10 Jahren starb unser Vater und unsere Mutter zog zu Luis und ich war schon längst ausgezogen.

Meine Mutter rief mich an und ich war sauer auf sie und ging deshalb nicht ran und drückte sie weg. Mein Handy klingelte schon wieder als Luis mich anrief . Ich ging ran und er sagte mir, dass meine Mutter zu ihm gezogen wäre und mich sehen möchte, um sich bei mir auch noch zu entschuldigen.

Also ging ich zu meiner Familie und meine Mutter sagte mir sie hätte sich geändert und sie möchte, dass ich wieder Mama zu ihr sage. Ich wusste nicht genau ob ich es machen sollte, schaute meine kleinen Schwestern an und sie nickte. Also sagte ich, dass es ok ist.

 

Happy End

 

 

 

 

Kontaktdaten

Schule Borchersweg

Förderschule mit dem Schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung

Borchersweg 80

26135 Oldenburg

Telefon: 0441 / 20 58 621

Fax: 0441 / 20 58 630 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Termine

angegeben sind der erste und letzte Ferientag

Freitag, 22.06.2018     Verabschiedung der Abschlussschüler_Innen; abends mit Fete für geladene Gäste

Montag, 25.06.2018 - 18:30 Uhr    Informationsabend für neue Schüler_Innen der Oberstufe und deren Eltern; um Anmeldung über den jetzigen Klassenlehrer/ KLassenlehrerin wird gebeten

Mittwoch, 27.06.2018 - Letzter Schultag vor den Sommerferien. Unterrichtsende 10:45 Uhr, Schulkinder fahren nach Hause, Tagesstättenkinder gehen in die Tagesstätte über

Donnerstag 28.06. - Mittwoch, 07.08.2018 Sommerferien

Die Schule beginnt am Donnerstag, den 09. August 2018. Die Einschulung- und Begrüßungsfeier findet am Montag, den 13. August 2018 statt. Die Einschulungskinder erhalten hierfür eine separate Einladung; die Eltern natürlich auch!

......................................................

Unter diesem Link "Archiv" finden sich übrigens noch alle älteren Artikel

......................................................

Bilder-Galerie

Förderverein

... Zusammen sind wir stark!!!

-> mit nur 15 € im Jahr können Sie uns unterstützen!

nähere Informationen finden Sie hier

Schulengel - Neu auf der Homepage

JSN Teki template designed by JoomlaShine.com