Am Freitag, den 31.03. wurde es ab 8.30 Uhr ruhig auf den Fluren der Schule, denn die Größten und Ältesten der Schule gingen auf Entdeckungs- und Kennenlerntour zweier Betriebe:

  


Friesland Porzellan in Varel und die Baumschule Bruns in Bad Zwischenahn erklärten sich bereit unseren SchülerInnen alles zu ihrem Betrieb und den Arbeitsabläufen zu vermitteln und nahmen sich dafür eine Menge Zeit.

Dass das Betriebsgelände der Baumschule Bruns 600 qm (so groß wie 60 Fußballfelder) groß ist, hätte von uns keiner gedacht. Die teuerste Pflanze, die wir zu Gesicht bekammen, war eine Esche, die im fünfstelligen Bereich zum Verkauf steht. Außerdem geht das Gelände direkt in den Rhododendronpark in Bad Zwischenahn über. Dort durften wir dann sogar eine super Pause von dem kilometerlangen Marsch, den wir hinter uns gelegt hatten, machen. Und zwar bei Kaffee, Kuchen, Cola und Keksen.

 

Das war für einige auch bitter nötig um die Energiereserven wieder aufzufüllen.

Wir sind der Meinung, dass sich eine Betriebsbesichtigung in dieser riesigen Baumschule wirklich lohnt! Wir kommen gerne nochmal um unser Wissen aufzufrischen!

Vielen Dank nochmal im Namen aller SchülerInnen und Betreuer der Oberstufe der Schule Borchersweg.

 

Hier ein Schülerbericht zum Betrieb Friesland Porzellan:

Friesland Porzellan ist in der Rahlingerstrasse 23, 26316 in Varel. Es arbeiten 62 Mitarbeiter dort. Alle müssen Sicherheitsschuhe tragen. Es gibt die Gießabteilung, Pressabteilung, Steingutabteilung, Porzellanabteilung, Malabteilung und den Verkauf. Friesland Porzellan ist privat wirtschaftlich. Das Ziel ist es Umsatz zu machen.

Hier ein paar Einblicke für euch: