Am Montag, den 20.02.2017 haben wir, das sind Mirco, Pia, Eike und Dominik aus der Ost a, am Ende unseres Erste-Hilfe-Projektes eine Exkursion zum Malteser-Hilfsdienst an der Nadorsterstraße unternommen.

Wir durften uns dort alles anschauen und sogar in dem sehr teuren Rettungswagen sitzen. Zudem haben wir uns die Trage angesehen, auf der Verletze transportiert werden und erfahren, wie man ein Puls- und Blutdruckmessgerät benutzt. Wir haben gesehen, wie der Rettungsassistent bei Dominik den Puls gemessen hat. Es war alles sehr aufregend.

 

 

 

 Anschließend hat Frau Bruns, eine Mitarbeiterin des Malteser-Hilfsdienstes, uns einen Vortrag über Erste-Hilfe-Maßnahmen gehalten und uns erzählt, wie wichtig es ist, über Erste-Hilfe Bescheid zu wissen. Wir durften viele Fragen stellen und wussten auch schon viel aus dem Unterricht. Ganz zum Schluss haben wir gelernt, wie ein Druckverband angelegt wird.

Die Exkursion hat uns sehr gut gefallen und wir bedanken uns ganz herzlich bei dem Team des Malteser-Hilfsdienstes an der Nadorsterstraße und bei Frau Bruns, die uns so viel gezeigt und erklärt haben.